Rezension zu "Frühstück mit Meerblick" von Debbie Johnson

Autorin: Debbie Johnson
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 425
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3-453-42198-1

Inhalt

Wenn dir ein Café nicht nur Kaffee und Kuchen serviert - sondern eine zweite Chance

Zwei Jahre nach dem plötzlichen Tod ihres geliebten Mannes weiß Laura Walker, dass es nun an der Zeit für einen Neuanfang ist. Deshalb zieht sie mit ihren beiden Kindern für den Sommer von Manchester nach Dorset, um dort in einem Café auszuhelfen. Das malerisch gelegene Comfort Food Café und die warmherzigen Menschen, denen Laura täglich begegnet, geben ihr neuen Lebensmut. Und dann ist da auch noch Tierarzt Matt, der immer im passenden Moment zur Stelle zu sein scheint ...
(Klappentext "Frühstück mit Meerblick")

Meine Meinung

Das Buch wird aus der Perspektive von Laura erzählt, dem weiblichem Hauptcharakter der Geschichte.
Zusammen mit ihren beiden Kindern Lizzie und Nate verbringt die alleinerziehende Mutter die Sommerferien in Dorset. Denn auch wenn der Tod ihres Mannes David bereits 2 Jahre zurückliegt, kommt sie nicht über ihn hinweg und ist in ihrem Alltagstrott gefangen. Das fällt nicht nur ihr so stark auf, auch die Kinder haben da so ihre Beobachtungen gemacht.
Als sie auf eine Stellenanzeige des Comfort Food Cafés in Dorset stößt, überlegt Laura also nicht lange, schüttet in dem Bewerbungsschreiben ihr Herz aus und bekommt -wider Erwarten- die Stelle und damit auch eine Chance ihr Leben wieder in die richtige Bahn zu lenken.
In Dorset angekommen begegnet sie auch gleich Matt, dem Tierarzt vor Ort, aber natürlich nicht ohne ein paar peinliche Einlagen. Matt scheint es ihr sehr angetan zu haben, jedoch ist Laura zunehmend verwirrt, da sie immer noch sehr an David hängt und sich ihre Gefühle für Matt nicht eingestehen möchte. Zudem ist der Tierarzt auch alles andere als gesprächig und scheint nur das Nötigste an Kommunikation aufbringen zu wollen.. Langsam aber doch stetig entsteht zwischen den beiden eine Freundschaft, in welcher keiner den anderen unter unnötigen Druck stellt. Denn auch Matt ist nicht unbedingt in Dorset gelandet, um dort Urlaub zu machen.
Während Lizzie und Nate in dem kleinen Ort regelrecht aufblühen, wächst auch Laura an ihren neuen und verantwortungsvollen Aufgaben und wird immer mehr zu der lebensfrohen und abenteuerlustigen Frau, die sie einst war.
Aber jede Ferien haben ein Ende und so stehen Laura, Lizzie und Nate bald dem großen Abschied gegenüber..


Am Anfang des Buches fand ich es erst leicht nervend, dass immer wieder die selbe Leier von David durchgekaut worden ist. Ich meine, klar, man muss als Leser verstehen können was mit ihm passiert ist und wie es der Familie danach ergangen ist. Aber für mich persönlich waren es einfach zu viele Textstellen/Abschnitte, in denen darüber zu lesen war.
Zudem fand ich auch Lauras Verhalten, als wäre David noch da oder würde sie hören, sehr komisch und nicht ganz verständlich. Kann daran liegen, dass ich glücklicherweise noch nie einen mir so nahestehenden Menschen verloren habe, für mich war es aber eher ein 'Störfaktor'..

In dem Buch wird die Thematik des Todes, des Verlustes eines geliebten Menschen sehr groß geschrieben. Die Leere, die einem nach einem solchen Verlust befällt. 
Doch mindestens genauso wichtig ist in diesem Buch die Thematik des Neuanfangs. Den Mut zu finden sich für neue Dinge zu öffnen und anderen zu vertrauen. Sich selbst mehr zuzutrauen und sich nicht in seinem Schneckenhaus zu verkriechen. Der Wandel ist zwar langsam, aber dennoch schön in der Geschichte mitzuerleben.

Die Abwechslung zwischen dern ernsten und den humorvollen Szenen bringt wie ich finde sehr viel Leben in das Buch. Es ist nicht so eintönig und man möchte dadurch auch wissen wie es für die einzelnen Charaktere weitergeht.
Dieses Auf und Ab der Gefühle bringt wie schon gesagt Leben, als auch Leichtigkeit, wodurch das Buch auch wirklich schnell zu lesen ist. Dazu trägt auch der flüssige und gut verständliche Schreibstil bei.

Die Charaktere an sich finde ich phänomenal ausgearbeitet! Jeder hat seine eigene Geschichte, die man nach und nach erzählt bekommt. So abwechslungsreich und interessant die Leute sind, die das Comfort Food Café besuchen, da wünscht man sich glatt selbst dort zu arbeiten und sich mit ihnen unterhalten zu können.Ob nun die laute und immer gut gelaunte Cherie, der gut aussehende Surfer Sam oder die doch eher schweigsame Edie -jeder der Charaktere ist etwas einzigartiges und besonderes und man kann sich sich als Leser gar nicht mehr wirklich aus der Geschichte wegdenken.

Fazit

Das ist das zweite Buch, welches ich von Debbie Johnson gelesen habe und es hat mich nicht enttäuscht. Es behandelt die Themen Leben und Tod gleichermaßen und schafft es durch die Geschichte rund um Laura -wie sie 'alles' verloren und doch wieder ihr Glück gefunden hat- seine Leser in den Bann zu ziehen. 


Kommentare

  1. Hey :) Danke für den Link, hab direkt mal vorbeigeschaut. Und hier dann auch ein Buch gefunden, welches ich selbst gerade erst rezensiert habe.

    Deine Bewertung gefällt mir sehr gut, man merkt die Zeit und Arbeit, aber auch die Gedanken, die du dir beim Lesen gemacht hast, sofort. Ich würde deine Rezension gerne in meiner verlinken, wenn das für dich in Ordnung ist. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Na dann bin ich gespannt auf deine Rezension und natürlich kannst du meinen Beitrag mit verlinken :)

      Liebste Grüße

      Löschen
  2. Hey Maja
    Uhh was für eine schöne Rezension! Das klingt nach einem richtigen Sommerbuch, um es am See oder am Meer zu lesen. Es geht zwar um den Verlust eines geliebten Menschens, aber ein Sommerjob in einem Café mit einem heissen Tierarzt? Klingt doch sehr passen :D
    Liebste Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia :)

      Danke dir! :) Ja, das Buch ist wirklich schön. Ich wäre am liebsten sofort ins Comfort Food Café, um all die Leute dort kennen zu lernen :D Und am See/Meer lässt es sich bestimmt auch super lesen ;)

      Liebste Grüße :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogparade] Ich und mein Blog

Top Ten Thursday - 10 Bücher, die du gerne im Sommer lesen möchtest

[Tag] Mystery Blogger Award